Lasagne – vegan

für 3-4 Personen

Ich liebe LasagneLasagne, Nudeln, Gemüse, cremige Sauce – alles schön in einer Form.

 

Los geht es, für eine große Auflaufform wird benötigt:

  • Lasagneblätter
  • 1 kleine Zwiebel –  und bisschen Öl, um sie anzubraten
  • 2 Paprika (für die Optik wählte ich gelb und rot)
  • 1 Zucchini
  • 2 Dosen stückige Tomaten, á 400 g
  • 1/8 l Rotwein
  • körnige Gemüsebrühe
  • Salz
  • italienische Kräuter
  • 50 g Alsan (die nehme ich am liebsten, sie schmeckt am wenigsten nach typischer Margarine)
  • 50 g Mehl
  • 1/2 bis 3/4 l Wasser
  • 100 ml Soja Cuisine
  • geriebenes Muskat
  • 1 handvoll Cashewkerne, klein gehackt

Backofen vorheizen, Umluft 180 Grad

  1. Dosentomaten in einen großen Topf kippen – da muss später das Gemüse mit rein passen;
  2. dazu den Wein geben und alles auf kleiner Stufe ganz leicht köcheln lassen, damit etwas Flüssigkeit verdampft – ans Umrühren denken!
  3. das Gemüse klein schnippeln;
  4. die Zwiebel klein schneiden und inwenig Öl anbraten;
  5. das Gemüse zur Zwiebel geben und alles leicht dünsten, bis das Gemüse nicht mehr hart aber noch knackig ist;
  6. diese Mischung in die Tomatensoße geben und sanft köcheln lassen;
  7. mit Gemüsebrühe und Kräutern abschmecken – wobei ich die Kräuter immer erst dazu gebe, kurz bevor ich die Zutaten in die Auflaufform schichte;
  8. Bechamelsauce zubereiten:
    1. Butter schmelzen
    2. Mehl dazu kippen und mit Schneebesen gut verrühren
    3. leicht anbräunen lassen – Geduld, das dauert etwas, dabei immer rühren, sonst brennt es an
    4. 1/2 l Wasser dazu geben (ich koche das vorher im Wasserkocher, dann geht es schneller) und gut rühren
    5. 100 ml Soja-Cuisine dazu – dann wird es cremiger
    6. evtl. noch etwas Wasser, falls es eher einem Brei als einer Sauce ähnelt
    7. mit Salz/Gemüsebrühe und Muskat abschmecken
  9. in die Auflaufform erst eine Schicht Tomaten-Gemüse, dann die ersten Lasagneplatten -> Bechamel, darauf Tomate-Gemüse (oder umgekehrt)
    -> Nudelplatten
  10. letzte Schicht sollte Bechamelsauce sein – nicht mit einer puren Nudelschicht enden!
  11. die kleingehackten Cashewkerne auf die letzte Schicht streuen
  12. für 35 min in den Backofen – fertig!

Die Lasagne schmeckte auch dem carnivoren Mann und der vegetarischen Tochter, auch wenn beiden der Käse fehlte – mir nicht 😀

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s