Erdnusstopf

In einer Facebook-Gruppe hat jemand ein sehr leckeres Rezept eines „afrikanischen Erdnusstopfes“ gepostet, das übers Wochenende vielfach nachgekocht und positiv bewertet wurde.

Ich als Erdnussliebhaberin habe das ein bisschen abgeändert und heute im Thermomix zubereitet – es ist sooo lecker, dass es sogar meinem 17jähren Fleischessersohn schmeckt, der meinen veganen Kochereien seeehr skeptische gegenüber steht:

Reicht für 3-4 Personen

  • 1 Zwiebel
  • 1 Stück Ingwer – ca 1 cm groß
  • 2 Süßkartoffeln mittlerer Größe: in kleine Würfel schneiden, ca 1 cm groß
  • 1 Dose Kichererbsen (Abtropfgewicht 240g)
  • 1 Dose gehackte Tomaten (400g)
  • 1 Stück Weißkohl – soviel abschneiden, wie in eine Handfläche passt – in Stücken schneiden,
    ca 2 cm groß
  • 300 g TK-Spinat in diesen handlichen Böbbelchen Erdnusstopf
  • 300 ml (heißes) Wasser
  • 100 g Erdnussbutter (egal ob crunchy/creamy)
  • 1 handvoll (ungesalzene) Erdnüsse
  • 1 EL scharfes Rosenpaprikagewürz
  • körnige Gemüsebrühe
  1. Zwiebeln und Ingwer klein schneiden und in etwas Öl anbraten
    1. Im Thermomix klein hacken, Öl dazu, 3 Minuten auf Varoma-Stufe mit linkslauf auf 1 brutzeln (wird tatsächlich braun!)
  2. Die gehackten Tomaten dazu – ein bisschen pürieren
    1. Thermi 20 sec auf Stufe 6
  3. Süßkartoffelwürfel + Weißkohlstücke dazu
  4. (heißes) Wasser dazu (ich koch das parallel im Wasserkocher, dann dauert es im Topf nicht so lange)
  5. 100 g Erdnussbutter dazu
  6. Für 20 min köcheln – immer mal umrühren
    1. Im Thermi: 20 min – 100 Grad – linkslauf Stufe 1 – 1,5
  7. Erdnüsse, Spinat und Kichererbsen dazu
  8. 1 EL scharfes Rosenpaprikagewürz und 1 EL körnige Brühe
  9. 10 min köcheln lassen
    1. 10 min – 80 Grad – linkslauf Stufe 1,5

Abschmecken mit der körnigen Brühe – nochmal rühren – fertig!

Advertisements